Antalya

Home ] Nach oben ]       Ferienwohnungen    Hotels - Pauschalreisen Reiseveranstalter     Last Minute Türkei     SPORTREISEN

 

 

Antalya

 
Die attraktive Hauptstadt in der gleichnamigen Provinz, dem bedeutendsten Feriengebiet des Landes, mit schattigen, von Palmen gesäumten Boulevards, einem Yachthafen, der eine internationale Auszeichnung gewonnen hat, und einem wunderschönen Altstadtquartier, dem "Kaleici" mit gewundenen engen Gäßchen und alten Hozhäusern, die an die historischen Stadtmauern grenzen, verwirklicht einen Urlaubstraum. Antalya ist seit seiner Gründung im 159 Jh. v. d.Zw. durch Pergamenenkönig Attalos II., der der Stadt auch seinen Namen - Attaleia - gab, ständig besiedelt. Römer, Byzantiner und Seldschuken eroberten nacheinander die Stadt, bevor sie unter osmanische Herrschaft kam.

 

Der Hidirlik-Turm (2. Jh.) war mit großer Wahrscheinlichkeit ein Leuchtturm. Die Kesik Minareli-Moschee war ursprünglich eine byzantinische Marien-Kirche, die unter den Seldschuken zu einer Moschee umfunktioniert und unter den Osmanen renoviert wurde. In das Minarett hat vor Hunderten von Jahren ein Blitz eingeschlagen und es geköpft, deshalb der heutige Name, der ‘ab gebrochenes Minarett‘ bedeutet. Als Kaiser Hadrian im Jahre 130 der Stadt die Ehre seines Besuches erwies, hat man für ihn in die Stadtmauer ein dreibogiges Ehrentor mit korinthischen Säulen gebaut. Die beiden Türme, die das Tor flankieren, stehen heute noch, ebenso Reste der an das Tor anschließenden Stadtmauer. Der Uhrturm am Kalekapisi-Platz wurde ebenfalls auf Stadtmauerreste gesetzt.

Zwischen dem Atatürk- und dem Karaalioglu-Park mit ihrer exotischen Blumenpracht funkelt das Meer aus der Bucht empor, da hinter ragen die hohen Berge auf - Antalya ist ein greifbarer Traum. In dem großzügig angelegten Aquapark kann jede Art von Wassersport betrieben werden, am ‘Kültür‘ Platz wurde ein Aqualand eröffnet. Dem stetig ansteigenden Yachttourismus kommt der preisgekrönte Kaleici seinem Vergnügungszentrum entgegen.

Hier wird jedem erdenklichen Geschmack der Touristen mittels vieler Souvenirläden, wo man auch die interessanten Holzschnitzereinen von Akseki findet, und Teppichgeschäfte mit den bekannten Teppichen von Dösemealti sowie Restaurants aller Klassen und natürlich Betrieben, die jeden Bedarf der Yachteigner und ihrer Fahrzeuge decken, entsprochen. Yachtreisende, die die Stille bevorzugen, können im Yachthafen Setur etwas

"Yivli Minare", Antalya

Ikone, arch. Museum Antalya

außerhalb von Antalya vor Anker gehen. Fahren Sie morgens hinaus aufs Meer, genießen Sie nachmittags die wohltuende, friedvolle Entspannung am Hafen und nachtens inner halb der beleuchteten Festungsmauern ein Gefühl der Sicherheit und Zeitlosigkeit.
Im archäologischen Museum wird Ihnen mit vielen Exponaten vom Paläolithikum bis zur Neuzeit die reiche Geschichte der Region verdeutlicht. (Montags geschlossen). Im Atatürk-Museum sind Gebrauchsgegenstände des Gründers der Türkischen Republik ausgestellt. (Montags geschlossen Das alljährlich im Herbst stattfindende Film- und Kunstfestival "Altin Portakal" (Golde ne Orange) und die internationale Kurzfilmwoche sind sowohl für Teilnehmer als auch für Besucher eine Attraktion besonderer Art.

 

 

Aquapark, Antalya

Das antike Theater von Aspendos bildetet einen anspruchs- und eindrucksvollen Hintergrund für musikalische Darbietungen wie zum Beispiel die internationalen Ballett- und Opernfestspiele im Juni. Auf der Yesil Yayla (Hochalm) werden seit etwa 600 Jahren alljährlich Ölringkämpfe veranstaltet. An der Straße nach Aspendos erstrecken sich die Anlagen der türkischen Schmuckindustrie. In Antalya selber findet alljährlich eine Schmuck- und Juwelenmesse statt. Antalyas luxuriöse Hotelanlagen bieten sich neben ihrer eigentlichen Funktion auch dem stetig wachsenden Kongreßtourismus an. Ein großes Kultur-, Messe- und Kongreßzentrum, letzteres in einer Glaspyramide, steht im Bezirk Konyaalti.

 

Mietwagen
Flüge
Reiseversicherung
Urlaubskredit
Weinshop
Drohnenfilme

 

 

 

Buchungsanfrage

booking request

Impressum   AGB  

 

 

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand:
17. April 2019